Herzlich willkommen bei der Feuerwehr Herforst! 

 

Wie alles begann ...

10. 08. 30
posted by: Admin
Zugriffe: 6794

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Nach der Chronik war ein Brand im Anwesen Simon Samuel im Juli 1889 der Anlass zur Gründung der Feuerwehr Herforst. 

Bereits ein Jahr später betrug die Stärke der Wehr 50 Mann. Erster Brandmeister war Josef Wallenborn. Die Aktivitäten der
Wehr wurden durch den 1. Weltkrieg gestoppt. Viele Aktive wurden zum Wehrdienst eingezogen. 1921 erfolgte die
Neubelebung unter Brandmeister Nikolaus Plein. Unter seiner Leitung wurde die Wehr mit Uniformen ausgestattet. (siehe Bild rechts)

Bis zur Beendigung des zweiten Weltkrieges führte Nikolaus Plein die Wehr, aus Altersgründen legte er dann sein Amt nieder.  In den Kriegszeiten waren die meisten Männer zum Wehrdienst eingezogen. Die Feuerwehr musste auf alte Männer und junge Burschen zurückgreifen. Nach einem feindlichen Bombenangriff waren im August 1944 14 Feuerwehrmänner aus Herforst zum Bergen von Verletzten und Toten in Speicher im Einsatz.

Der zweite Weltkrieg hatte wiederum große Lücken in die Reihen der Wehrmänner gerissen. Zu einem vollständigen Neubeginn stellten sich viele junge Männer zur Verfügung. Der neu ernannte Brandmeister Philipp Pick ging tatkräftig an die Ausbildung und den Wiederaufbau der Wehr. Die vorhandene Saug- und Druckpumpe wurde durch eine moderne TS 6 ersetzt, Uniformen und fehlende Schlauchmaterialien wurden angeschafft.

1954 übernahm Wehrführer Hubert Konrath das Kommando. Unter seiner Führung wurde die Wehr weiter ausgebaut und nach modernen Gesichtspunkten ausgebildet.

An den Feuerwehrwettkämpfen, die auf Kreis- und Amtsebene  seit 1960 durchgeführt wurden, beteiligte sich die Wehr mit viel Idealismus und in kameradschaftlichem Geist. Infolge
dessen konnte man auf beiden Ebenen mehrere Siege erringen.

Das erste Löschfahrzeug erhielt die Wehr 1963.  Es wurde 1988 durch ein Neues ersetzt, welches noch heute im Einsatz ist.

1972 übernahm Adolf Antony die Führung der Freiwilligen Feuerwehr Herforst. Unter seiner Leitung wurde in den Jahren 1981/82 ein neues Gerätehaus in der Lindenstrasse komplett in Eigenleistung gebaut und am 1.Mai 1982 eingesegnet und seiner Bestimmung übergeben. 

Im Herbst 1989, nach den Feiern zum 100 jährigen Bestehen der Wehr, schied Wehrführer Adolf Antony altersbedingt aus dem aktiven Dienst aus. In einer Feierstunde im Vereinslokal wurden die Verdienste des scheidenden Wehrführers gewürdigt, und er wurde zum Ehrenwehrführer ernannt.

Sein Nachfolger wurde Reinold Antony, der dieses Amt bis zum 31.12.2014 ausübte. Ein Jahr später wurde Wolfgang Ewertz zum stellvertretenden Wehrführer gewählt und übte dieses Amt bis zum 4.7.2016 aus.


Im Juni 2016 wurde Wolfgang Ewertz zum Wehrführer und Sascha Ewertz zum stellvertretenden Wehrführer der Feuerwehr gewählt. Am 4.7.2016 wurden beide offiziell ernannt.

Alle drei Jahre ist die Freiwillige Feuerwehr Ausrichter des Heerbischda Festes. In diesem Rahmen feierten die Feuerwehren der Verbandsgemeinde Speicher bereits mehrere Verbandsfeuerwehrtage. 

Ein besonderer Höhepunkt des Heerbischda Festes war sicherlich das Feiern des nur alle fünf Jahre stattfindenden Kreisfeuerwehrtages 2001.

1993 wurde zur Sicherung und Erhalt der Feuerwehr die Jugendfeuerwehr Herforst gegründet. Erster Jugendwart war Michael Diederichs, er wurde durch seinen Stellvertreter Gerd Kasel abgelöst. Der wiederum gab das Amt des Jugendwartes an seinen Stellvertreter Markus Röhle weiter. 2003 übernahm der stellvertretende Wehrführer Wolfgang Ewertz auch die Aufgaben des Jugendwartes.

Besonders zu erwähnen ist die seit über 30 Jahren bestehende Freundschaft zum Löschzug 5 Merklinde der Feuerwehr Castrop Rauxel. Das Besondere daran ist, dass die Freundschaft Generationenwechsel und Wehrführerwechsel ohne Schaden überstanden hat. Ein Feuerwehrfest in Herforst ist ohne den Spielmannszug Merklinde und den zusammen mit dem MV Herforst gespielten großen Zapfenstreich nicht mehr denkbar.