Bitte kein Brot oder anderes „Futter“ in Maisbachweiher werfen

posted by: Pick Werner
Erstellt: 09 August 2018
Zugriffe: 150

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

MaisbachweiherIn den letzten Tagen hat die Ortsgemeinde größere Mengen an Weißbrot und Äpfel aus dem Maisbachweiher entsorgt. Wir bitten daher die großen und kleinen Besucher der Weiheranlage, die Fütterung der Fische mit Brotresten oder anderer Lebensmittel zukünftig zu unterlassen.

 

Das Füttern ist für Gewässer und Tierwelt schädlich, nicht nützlich. So sinkt der größte Teil der ins Wasser geworfenen Brotstücke oder Lebensmittel auf den Grund und und beginnt dort zu faulen. Wenn das Gewässer wie der Maisbachweiher klein ist und keinen ordentlichen Frischwasserzulauf hat, ist das Wasser bald überdüngt, die Algenproduktion nimmt zu, die Sauerstoffkonzentration ab.Dadurch kann unser Teich kippen, d.h. Fische, Amphibien Mikroorganismen oder sogar Pflanzen werden jegliche IMG 20180807 WA0005Lebensgrundlage entzogen.

 

Übrigens: Die vielen Fische in unserem Maisbachweiher braucht man überhaupt nicht zu füttern, sie finden genügend Nahrung im Wasser (Würmer, Kleinkrebse, Algen, Insekten an der Wasseroberfläche etc.).

 

Werner Pick, Ortsbürgermeister