Waldbegehung mit neuen Erkenntnissen

posted by: Pick Werner
Erstellt: 02 Mai 2017
Zugriffe: 221

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Herforster BannDer äußerste Nordwesten der Gemarkung Herforst war der Themenbereich der diesjährigen Waldbegehung des Gemeinderates sowie des Jagdpächterehepaares Volker und Elke Bussmann, für die Revierförster Paul Hilgers einige Besichtigungspunkte vorbereitet hatte. Die regelmäßig stattfindende Begehung soll  dazu dienen, sich als kommunalpolitisch Verantwortlicher fachliches Grundlagenwissen anzueignen oder aufzufrischen und sich mit dem aktuellen Sachstand des Forstes vertraut zu machen. Der Walddistrikt Reingesberg liegt ja wie eine Insel zum übrigen Herforster Waldgebiet entfernt und hat eine Waldfläche von 5,1 ha. Es ist ein besonders schönes Stück fast unberührter Natur mit Sandsteinwänden ehemaliger Steinbrüche und dem P4291029Rattersbach, der die natürliche Grenze zum Beilinger Wald bildet.  Ein Teilbereich war 1990 vom Windbruch "Wiebke" betroffen und wurde mit Traubeneiche und Buche neu angepflanzt. Im Hangbereich zum Rattersbach steht noch ein sehr schöner Fichtenbestand. Die Abteilung 11b ist FSC Referenzfläche. Freigestellt von Heckenbewuchs muss in einem Teilbereich der Weg entlang der Waldgrenze werden. Der Wegebau sowie die wesentlichen Änderungen beim zukünftigen Forstzweckverband waren auch Thema beim abschließenden Gespräch und Imbiss im Gemeindehaus.

 

Werner Pick, Ortsbürgermeister