Frühjahrszeit ist Pflanzzeit – auch auf dem Friedhof

posted by: Pick Werner
Erstellt: 04 April 2017
Zugriffe: 192

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Wir bitten, dabei auf eine sorgfältige Abfallentsorgung zu achten. Leider landen immer wieder Materialien in den falschen Behältern, was die ordnungsgemäße Entsorgung sehr erschwert.

In die bereitgestellte

·     grüne Tonne gehören ausschließlich organische Abfälle (Grünschnitt), in die

·     blaue Tonne wie beim Hausmüll nur Verpackungsmaterialien aus Pappe oder Papier, in die

·     schwarze Tonne der Restmüll (abgebrannte Grablichter, Kerzen, Plastikvasen, Drähte, Kranzschleifen usw. über den

·     gelben Sack Produktions/Einwegblumentöpfe, Träger und Container, in denen Stauden, Beet- und Balkonpflanzen gekauft werden sowie Folientüten/Säcke.

Wir appellieren an das Umweltbewusstsein unserer Bürger. Behandeln Sie die Abfälle vom Friedhof so, wie sie es in ihrem Haushalt auch tun würden. (Kein Plastikmüll auf dem Kompost)

Weitere Hinweise

Bitte nehmen Sie auch davon Abstand, Blumenvasen, Flaschen, Gießkannen und dergleichen hinter den Grabsteinen zu deponieren. Dies sieht nicht nur teilweise unschön aus, sondern behindert die Gemeinde auch bei Pflegearbeiten, etwa dem Heckenschnitt. Im Bedarfsfall können Ablagemöglichkeiten im hinteren Friedhofsteil beim Standort der Abfallbehältnisse genutzt werden.

Abräumung von Grabstätten

Die Abräumung einer Grabstätten ist der Verbandsgemeinde und auch der Ortsgemeinde anzuzeigen. Wir bitten bei den erforderlichen Arbeiten zu beachten, dass nicht nur der Grabstein und die Grabeinfassung entfernt werden müssen, sondern auch das Betonfundament. Die anschließende Einebnung erfordert das Aufbringen einer ausreichenden Menge an Mutterboden sowie die Einsaat der Grabstelle mit Grassamen.

 

Werner Pick, Ortsbürgermeister