Öffentliche (und fremde, private) Anlagen sind keine Hundetoiletten

posted by: Pick Werner
Erstellt: 14 Februar 2017
Zugriffe: 244

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

HundIn den letzten Wochen mehren sich die Beschwerden gegen Hundehalter, die die Hinterlassenschaften  ihrer vierbeinigen Gefährten nicht aufnehmen, sondern an der Stelle belassen, wo sie verloren werden. Auch werden Hunde gezielt in öffentlichen Grünanlagen ausgeführt, damit diese dort ihr Geschäft verrichten können.

Der Kot Ihres vierbeinigen Gefährten ist Abfall und gehört in die Restmülltonne.


Nehmen Sie doch beim Gassi-Gehen eine Tüte mit, um damit die Hinterlassenschaft Ihres Hundes einzusammeln und ordnungsgemäß zu entsorgen. Danke an jene Hundehalter, für die dies  mittlerweile selbstverständlich geworden ist.

 

An alle übrigen Hundehalter/-innen möchten wir appellieren, mit ein klein wenig mehr Verantwortung und Sorgfalt die Straßen, Wege und Plätze der Gemeinde Herforst sauber zu halten und somit auch ihre Mitmenschen zu erfreuen.

 

Werner Pick, Ortsbürgermeister