Frau Hildegard Krämer ist am 15. Mai Zuhause, gut umsorgt im Kreise ihrer Lieben, verstorben. Zwei Monate vor ihrem 95. Geburtstag musste die Familie von ihr Abschied nehmen. Frau Krämer befand sich mehr als drei Jahrzehnte im Angestelltenverhältnis unserer Ortsgemeinde und hat zahlreiche Aufgaben zuverlässig übernommen. So war sie u.a. für die Reinigung der damaligen Grundschule zuständig und kümmerte sich auch nach der Umwandlung des Gebäudes zum  Gemeindehaus um die Räumlichkeiten und die Pflege der Außenanlagen. Mit der Austeilung der Gemeindepost und des Amtsblattes war sie ebenfalls betraut. Bei jedem Wetter war sie unterwegs. Entscheidend ist jedoch, wie sie ihre Aufgaben verrichtet hat: „Hildchen“ gehörte über Jahrzehnte zum Dorfbild. Bei ihren wöchentlichen Rundgängen, bei denen sie „Et Blettchen“und die Tageszeitung verteilte, verbreitete sie mit ihrer freundlichen Art etwas sehr Positives für unsere Dorfgemeinschaft. Auch dafür möchte ich an dieser Stelle im Namen der Ortsgemeinde Herforst, aber auch ganz persönlich, meinen Dank aussprechen. Wir werden ihr ein ehrendes Andenken bewahren. Unsere Anteilnahme gilt ihren Kindern mit Familien.

 

Sigrid Heinemann

Ortsbürgermeisterin