Seit vielen Jahrzehnten ist das Heerbischda Fest in unserer Region bekannt als ein Fest der Begegnung und der Zusammenkunft von Menschen von nah und fern. Man trifft sich am Bierstand, genießt zusammen das frisch gezapfte Bier und den berühmten Heerbischda Schaschlik, dazu erklingt die Blasmusik von der Bühne im gut gefüllten Festzelt. Draußen auf dem Festplatz amüsieren sich Groß und Klein an den Kirmesbuden und Fahrgeschäften und bis spät in die Nacht hinein wird das Tanzbein zur Tanzmusik geschwungen. Dieses traditionelle Fest lebt von der Ungezwungenheit und dem engen Kontakt der Besucher. 
 
Vor dem Hintergrund der aktuellen Situation, haben sich die veranstaltenden Herforster Vereine nun dazu entschieden, in diesem Jahr erneut das Fest abzusagen.
 
Auch wenn derzeit ein Licht am Ende des Tunnels der seit über 14 Monaten andauernden Pandemie in Sicht ist, so überwiegen aktuell noch die Unsicherheiten. Schutzmaßnahmen und Pandemiebekämpfung sind mit einem Festzelt voller Besucher nicht vereinbar. Ein Fest dieser Größenordnung solide und seriös zu planen ist derzeit schlicht unmöglich, da nicht absehbar ist, welche Einschränkungen und Bedingungen Ende Juli vorherrschen werden. Wir bedauern sehr, dass wir das Fest nun bereits zum zweiten Mal absagen müssen. Aber ein Heerbischda Fest, so wie wir es alle kennen und lieben, ist nach heutigem Kenntnisstand einfach nicht vorstellbar und lässt leider nur eine Absage zu.
 
Wir alle wünschen uns sehr, dass sich die Situation bald wieder verbessert und es im kommenden Jahr wieder möglich ist, dieses traditionsreiche Fest in bekannter Form zusammen zu feiern unter dem wohlbekannten Motto: „die Eifel feiert Heerbischda Fest“. 
 
 
Sportverein DJK Herforst 1967 e.V.                  Freiwillige Feuerwehr Herforst                     Musikverein Herforst 1933 e.V.