Notwendige Maßnahme für die Umwelt

19. 12. 10
posted by: Heinemann Sigrid
Zugriffe: 384

Rodung an der Langmauer Dez. 19 1In der vergangenen Woche wurden am Ortsausgang in Richtung Trier, im Bereich der Langmauerwiese, die die   Ortsgemeinde erst kürzlich erworben hat, durchgreifende Rodungsarbeiten verrichtet. Hierbei wurden die hohen Fichten sowie die Sträucher komplett entfernt. Aus drei Gründen musste dies geschehen: Zum einen war die Sicherheit durch die hohen Fichten, die zum Teil mit Borkenkäferbefall belastet waren,  nicht mehr gewährleistet, und zum Anderen war eine erhebliche Verunreinigung der Bodenfläche an diesem Grünstreifen über Jahrzehnte entstanden.

 

Rodung an der Langmauer Dez. 19 2Leider haben in der Vergangenheit  Personen diese „praktische“ Stelle für die Entsorgung ihres Unrats genutzt. Dieser Müll war aber durch den extremen Wildwuchs nicht greifbar. Nach den erfolgten Rodungsarbeiten musste unser Gemeindearbeiter drei Frontladerschaufeln mit Plastik und sonstigem Müll entsorgen. Drei weitere Schaufeln waren hinterher mit Metallschrott gefüllt. Alte Bratpfannen, Reste von Spielgerätekonstruktionen und sonstiges Altmetall kamen zu Tage. Rodung an der Langmauer Dez. 19 3Desweitern fanden sich alte Dachabdeckungen und eine große Menge an alten und zumeist kaputten Pflastersteinen. Der dritte Grund für die Rodung ist das angedachte Projekt unserer Naturschutzgruppe „Natürlich Herforst“, die hier zum Artenschutz ein großes Insektenhotel mit entsprechender Bepflanzung plant, die auf entsprechende Licht- und Nährstoffverhältnisse angewiesen ist.

 

Sigrid Heinemann, Ortsbürgermeisterin